Der März ist ein wichtiger Monat im Gartenjahr.

Je nach Wetterlage können noch fällige Winterarbeiten wie der Gehölzschnitt erledigt werden. Zudem stehen schon viele Saat- und Pflanztermine an. Der Boden sollte aber vor der Bearbeitung frostfrei und gut abgetrocknet sein. Die Märzsonne regt Krokusse, Schneeglöckchen und Primeln zu einer reichen Blüte an.
Weiterhin können Gemüse und Sommerblumen im Haus ausgesät werden. Arten, denen Anzucht bereits früher begonnen hat, stehen schon jetzt zum Pikieren.
Vor dem Neuaustrieb soll jetzt der Rückschnitt von Kübelpflanzen erfolgen. Langstieligen und verkahlten Oleander, Engelstrompeten und andere Sträucher lassen sich dadurch zu buschigen Wuchs anregen.
Edelrosen bekommen jetzt einen Rückschnitt, rechtzeitig vor dem Austrieb. Vor dem Austrieb müssen auch alte Triebe bei mehrjährigen Kräutern, Stauden und Gräsern zurück geschnitten werden.
Auf den vorbereiteten Beeten sind die ersten Aussaaten und Pflanzungen von Möhren, Spinat, Radieschen, Rettich, Salat, Zwiebeln und anderen Frühkulturen möglich.
Ungenutztes Brachland lässt sich mit Gründüngerpflanzen bedecken. Dazu können Blütenpflanzen wie Ringelblumen, Tagetes und Phocelia dienen. Jetzt beginnt die Saatzeit.
Im Frühjahr ist eine gute Gelegenheit die vollen Kompostsilos zu leeren. Reifer Kompost dient zur Bodenverbesserung, unreife Bestandteile werden weiter Kompostiert.
Sobald der Boden frostfrei und abgetrocknet ist, beginnt die Hauptpflanzzeit für alle Gehölze und Stauden.
Kräftige Staudenhorste lassen sich jetzt durch Teilung vermehren.
Gewächshäuser, Frühbeete, Vliese und Folien sind besonders in den Übergangszeiten im Frühjahr und Herbst wertvoll. Sie schützen jetzt vor schädlichen Spätfrösten.
Das Vertikutieren schafft Licht und Luft für die Rasengräser,  jetzt ist auch die Zeit für Rasenneuanlagen günstig.
Falls noch nicht geschehen, sollten die Vogelnistkästen rechtzeitig vor der Brutzeit gereinigt werden. Noch ist es nicht zu spät zum Basteln und Verteilen neuer Kästen.

Allgemein

Pflanzungen sollten bis Mitte des Monats abgeschlossen sein. Baum- Strauchrodungen
 sind ab 1. März nach dem Naturschutzgesetz verboten.

Apfel u. Birne

Alle Aufbau- und Erhaltungsschnitte bei Pyramidenkronen, Spindelbäumen und Spalierbäumen werden in diesen Monat abgeschlossen.

Süßkirsche

Alle Aufbau- und Erhaltungsschnitte werden in diesem Monat abgeschlossen.

Zwetschen, Pfirsich, Nektarine und Sauerkirsche

Schnittarbeiten werden wie bereits im Februar fortgesetzt und abgeschlossen.

Johannisbeere, Stachelbeere, Heidelbeere und Gerüsthimbeere

Schnittarbeiten werden fortgesetzt und abgeschlossen.

Herbsthimbeere

Alle Ruten werden vor dem Austrieb der neuen bodeneben abgeschnitten.

Brombeere

Belassen sie die ein und zweijährigen Ruten und schneiden die anderen bodeneben ab. Die vorzeitigen Seitentriebe der Ruten werden auf ein bis zwei Knospen ein gekürzt.

Weinrebe

Alle einjährigen Seitentriebe der Haupttriebe werden auf ein bis zwei Knospen eingekürzt.

Viel Erfolg wünscht die Fachberatung