Naturnahe Gärten:

lebendig, nützlich, schön

Garten kann ohne Natur nicht funktionieren. Wer Regenwürmer, Honigbienen und andere Gartentiere bei der Arbeit beobachtet,weiß, wie wichtig es ist ¨mit der Natur¨ zu gärtnern. Aber die Natur im Garten kann auch durch eine naturferne und übertriebene Gartenpflege, durch den Einsatz von giftigen Spritzmitteln oder Verwendung mineralischer ¨Kunstdünger¨ empfindlich gestört werden.
In einem ¨naturnahem¨ oder ¨ökologischem¨ Garten versuchen wir, alle gärtnerischen Maßnahmen mit den Naturgesetzen in Einklang zu bringen. Ziel aller Maßnahmen ist ein möglichst stabiles ökologisches Gleichgewicht zwischen allen Pflanzen und Tieren im Garten.







zurück

 zurück